Dold Lacke und Farben & IGP Pulverlacke - Inhaber der Dold Group
v.l.n.r.: Adrian Dold (VR), Curt Christian Dold (VR Präsident), Steffen Dold (VR), Eric Dold (VR)

Dold Group – Spitzentechnologie in Nasslackierung und Pulverbeschichtung. Weltweit.

Erst durch die perfekte Oberfläche erhalten Produkte und Objekte ihre klare Identität – ihre "Seele". Sei das durch die Struktur der Hülle, die Farbe, den Glanz oder auch durch raffinierte Effekte. Optisches Empfinden und taktiles Erleben werden zum Inbegriff unserer Umwelt und zur Visitenkarte unseres Lebensstils. Die DOLD GROUP verschreibt sich seit ihrer Gründung voll und ganz der optischen Verschönerung unseres Alltags, sowie dem Schutz unserer Produkte und unserer Umgebung gegen Abnützung, Korrosion und Alterung.

Die Ausrichtung der DOLD GROUP für die Zukunft ist geprägt von Mut und Zuversicht. Ständige Investitionen in neuste Technologien und eine ungebrochene Innovationskraft festigen unsere Stellung im Markt. Die DOLD GROUP vereint mit der IGP Pulvertechnik AG und der Dold AG zwei führende Unternehmen im Bereich der Nasslackierung und Pulverbeschichtung von Objekten und Produkten. Die Firmengruppe beschäftigt über 500 Mitarbeiter und hat einen Gesamtumsatz von 155 Mio. CHF.

IGP Pulvertechnik AG und Dold AG – die Symbiose und ideale Ergänzung in der gesamten Bandbreite von hochwertigen Beschichtungslösungen. Weltweit.

 

Chronik der DOLD Gruppe

1921

Gründung der Hans Dold & Co., Wallisellen am 1. August 1921.

1947

Übernahme der Geschäftsleitung durch Dr. Kurt Dold. 

1965

 Fertigstellung eines grösseren Fabrikneubaus in Wallisellen mit wesentlichen Rationalisierungsvorteilen. Kapazität wird verdoppelt.

1971

Eintritt in die IGP Interessensgemeinschaft mit den Firmen A.Landolt, W.Mäder, A.Schoch und Gremolith zum Zwecke der Entwicklung von „Kunstharzsprühpulvern“ für die Industrie, dem heutigen Pulverlack.

1972

Übernahme der Produktionsmittel und des Programmes der Standard Lack und Farbenwerke Zürich.

1975

Übernahme der Firma Delvecchio SA in Lausanne

1977

Eintritt von Curt Christian Dold in das Unternehmen.

1981

Übernahme der Geschäftsleitung durch Curt Christian Dold.

1982

Besuch der Bundesrätlichen Delegation mit Bundesrat, Hans Hürlimann bei der Firma Dold im Rahmen der Vorbereitungen zu einem Umweltschutzgesetz.

1988

Neubau der IGP Pulvertechnik in Wil.

1990

Curt Christian Dold wird Delegierter des Verwaltungsrates der IGP Pulvertechnik in Wil.

1996

Übernahme von 100% der Aktien der IGP Pulvertechnik durch Curt Christian Dold. 

1996

Curt Christian Dold übernimmt 100% der Aktien der Dold AG von der Familie Dold.

2000

Die IGP Pulvertechnik übernimmt zu je 100% die Aktien der damaligen Handelsvertretungen der IGP in Polen, Deutschland, Oesterreich sowie Frankreich und integriert diese in die IGP Schweiz.

2001

Neubau des Labors der Dold AG mit einer Gesamtinvestition von 4 Mio.

2003

Fertigstellung der Erweiterung des Fabrikgebäudes in Wil. Gesamtinvestition: über 40 Mio CHF

2009

Neubau des Kundenschulungscenters sowie des Bürotrakte der IGP in Wil: Gesamtinvestitionen: über 15 Mio. CHF

2011

Ernennung der drei Söhne Adrian, Eric und Steffen zu Verwaltungsräten der Dold Gruppe.

2012

Umbau des Empfangbereichs der Dold AG in Wallisellen inklusive Eröffnung einer eigenen Verkaufsstelle. Gesamtinvestitionen von 3 Mio. CHF

News

  • Rock Art Wohnraumfarbe – Die Neue von DOLD für Innen
    Geht es um sensible Räume, sind ökologische Aspekte wichtig. Geht es um effizientes Verarbeiten, ist Performance und Wirtschaftlichkeit entscheidend. Die neue Rock Art von DOLD überzeugt auf allen Seiten. Rock Art, eine natürliche Mineralfarbe ohne Lösungsmittel und Konservierungsstoffe, zu mehr als 95% aus nachwachsenden Rohstoffen und gleichzeitig extrem leistungsstark in der Verarbeitung.
    > mehr lesen

  • Neu im Sortiment: GriP AntiSlip
    Die weltweit einzige zertifizierte Antirutsch-Beschichtung für Bad und Dusche.
    > mehr lesen

  • Dold leistet freiwilligen Klimaschutz durch CO2 Kompensation
    Umweltfreundliche Produkte sind DOLD ein Anliegen. Auch für 2017 hat DOLD daher ihre gesamten direkten Emissionen nachhaltig kompensiert, indem sie ein Wiederaufforstungsprojekt der Stiftung KMU Clima in Uruguay unterstützt. Dies als langfristigen Beitrag zum Klimaschutz.
    > mehr lesen